Mochuan Drives – Professionelles Design, Hersteller HMI-Touchscreen-Panel& PLC Controller bietet seit 2009 Branchenlösungen und Systemintegration.




  • Professionelles Design, Hersteller HMI-Touchscreen-Panel& PLC Controller bietet seit 2009 Branchenlösungen und Systemintegration.

Sprache

Synchronisierung der Schaltnetzteile in Parallelkonfigurationen

2023/12/21

Einführung


Schaltnetzteile werden häufig in verschiedenen elektronischen Geräten eingesetzt, um elektrische Energie effizient umzuwandeln. In bestimmten Anwendungen müssen möglicherweise mehrere Netzteile in parallelen Konfigurationen synchronisiert werden, um eine höhere Ausgangsleistung oder Redundanz zu erreichen. In diesem Artikel werden das Konzept der Synchronisierung von Schaltnetzteilen in parallelen Konfigurationen, seine Vorteile, Herausforderungen und Techniken zum Erreichen dieser Synchronisierung untersucht.


Grundlegendes zu parallelen Stromversorgungskonfigurationen


Bei parallelen Netzteilkonfigurationen werden mehrere einzelne Netzteile parallel geschaltet, um eine kombinierte Ausgangsleistung zu erzielen. Der Vorteil paralleler Konfigurationen liegt in ihrer Fähigkeit, einen höheren Ausgangsstrom oder eine höhere Ausgangsleistung bereitzustellen und gleichzeitig eine zuverlässige Leistung zu gewährleisten. Parallel dazu teilen sich die Netzteile die Last und verteilen den Strom gleichmäßig untereinander. Allerdings ist die Synchronisierung von entscheidender Bedeutung, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten und potenzielle Probleme zu vermeiden.


Die Bedeutung der Synchronisierung der Schaltnetzteile


Die Synchronisierung ist in parallelen Stromversorgungskonfigurationen von entscheidender Bedeutung, um die Stabilität aufrechtzuerhalten, Stromungleichgewichte zu vermeiden und unerwünschte Effekte wie Stabilitätsschwankungen, Überlastung und Überhitzung zu verhindern. Ohne Synchronisierung können einzelne Schaltnetzteile unabhängig voneinander arbeiten und Stromschwankungen erzeugen, die die Gesamtsystemleistung beeinträchtigen oder Schäden an den Netzteilen selbst verursachen können.


1. Die Herausforderungen der Synchronisierung verstehen


Die Synchronisierung von Schaltnetzteilen in Parallelkonfigurationen kann mehrere Herausforderungen mit sich bringen. Eine dieser Herausforderungen besteht darin, die gleiche Schaltfrequenz bei allen Netzteilen sicherzustellen. Bei unterschiedlichen Schaltfrequenzen kann es zu Wechselwirkungen zwischen den Versorgungen kommen, die zu unerwünschten Phänomenen wie Schwebungsfrequenzen oder Energieverlusten aufgrund unerwünschter Phasenunterschiede führen.


Eine weitere Herausforderung besteht darin, eine genaue Stromaufteilung zwischen den Netzteilen zu erreichen. Abweichungen bei Komponenten oder Betriebsbedingungen können zu geringfügigen Unterschieden bei den Ausgangsspannungen oder Reaktionszeiten der einzelnen Netzteile führen. Folglich können Netzteile mit etwas höheren Spannungen oder schnelleren Reaktionszeiten ohne ordnungsgemäße Synchronisierung einen größeren Teil der Last aufnehmen, was die Gesamteffizienz verringert und möglicherweise die maximalen Nennwerte dieser spezifischen Netzteile überschreitet.


2. Techniken zum Erreichen der Synchronisation


Um die mit der Synchronisierung von Schaltnetzteilen verbundenen Herausforderungen zu bewältigen, wurden verschiedene Techniken entwickelt. Diese Techniken konzentrieren sich hauptsächlich auf die Synchronisierung der Schaltfrequenz und der Stromaufteilung zwischen den parallelen Stromversorgungen. Hier sind fünf gängige Methoden:


2.1 Phasenregelkreis-Synchronisation (PLL).


Bei der PLL-Synchronisation wird eine Rückkopplungsregelschleife verwendet, um die Schaltfrequenz zu synchronisieren. Eine Master-Einheit erzeugt ein Referenzsignal und alle Slave-Einheiten werden so eingestellt, dass sie Phase und Frequenz mit diesem Referenzsignal synchronisieren. Diese Technik stellt sicher, dass alle Netzteile harmonisch funktionieren, wodurch das Risiko von Störungen und Instabilität verringert wird.


2.2 Current Mode Control (CMC)-Synchronisation


Bei der Strommodussteuerung wird ein externer Messkreis verwendet, um den durch jedes Netzteil fließenden Strom zu messen. Der erfasste Strom wird dann zurückgeführt, um die PWM-Signale (Pulsweitenmodulation) aller Netzteile anzupassen, um eine ausgeglichene Stromverteilung zu erreichen. Diese Technik bietet eine hervorragende Regelung und genaue Stromaufteilung, erfordert jedoch zusätzliche Schaltungen und Komplexität.


2.3 Spannungsabfallkontrolle


Bei der Spannungsabfallkontrolle handelt es sich um eine Technik, die die Ausgangsspannung jedes Netzteils entsprechend dem momentan entnommenen Laststrom anpasst. Der Spannungsabfall gleicht geringfügige Schwankungen der Reaktionszeiten und Spannungsabfälle aufgrund der Ausgangsimpedanz aus und sorgt so für eine gleichmäßige Stromaufteilung. Diese Technik erfordert jedoch eine genaue Überwachung der Ausgangsspannung und eine kompensatorische Steuerung.


2.4 Sync-Pin-Synchronisierung


Viele Schaltnetzteile verfügen über einen Synchronisierungspin, der eine externe Synchronisierung ermöglicht. Durch die Verbindung der Sync-Pins aller Netzteile können deren Schaltsignale synchronisiert werden, wodurch ein koordinierter Betrieb gewährleistet wird. Diese Methode vereinfacht die Synchronisierung, hängt jedoch von der Verfügbarkeit des Synchronisierungspins an den Netzteilen ab.


2.5 Zeitmultiplex (TDM)


Beim Zeitmultiplex werden die Stromversorgungen in kleinen Zeitintervallen nacheinander geschaltet. Durch den Einsatz eines Multiplexers wählt ein Master-Controller die einzelnen Netzteile für den Betrieb aus und sorgt so für eine zeitmultiplexbasierte gemeinsame Last. Diese Technik ermöglicht eine Synchronisierung und eine genaue Stromaufteilung, erfordert jedoch zusätzliche Schaltungen und Komplexität.


Abschluss


Die Synchronisierung der Schaltnetzteile ist in Parallelkonfigurationen unerlässlich, um einen zuverlässigen Betrieb sicherzustellen, Stromungleichgewichte zu verhindern und die Gesamtsystemleistung zu optimieren. Durch das Verständnis der Herausforderungen und den Einsatz geeigneter Synchronisationstechniken wie PLL-Synchronisation, CMC-Synchronisation, Spannungsabfallkontrolle, Sync-Pin-Synchronisation oder Zeitmultiplex können die Vorteile der Parallelkonfiguration vollständig genutzt werden. Effiziente Synchronisationsmethoden tragen zur Stabilität, Skalierbarkeit und zum reibungslosen Betrieb parallel geschalteter Netzteile bei und öffnen Türen für unzählige Anwendungen in verschiedenen Branchen.

.

Seit 2009 ist Mochuan Drives ein professioneller Hersteller und Lieferant von HMI-Touchscreen-Panels und SPS-Controllern und bietet Branchenlösungen und Systemintegration.
KONTAKTIERE UNS
Sagen Sie uns einfach Ihre Anforderungen, wir können mehr tun, als Sie sich vorstellen können.
Senden Sie Ihre Anfrage

Senden Sie Ihre Anfrage

Wählen Sie eine andere Sprache
English
ภาษาไทย
Deutsch
Español
français
italiano
Português
русский
Aktuelle Sprache:Deutsch